Brauchen Sie Hilfe? Einfach kostenfrei anrufen

Home
Kind in Movinga Box

Umzugskartons nach dem Umzug loswerden

Kind in Movinga Box

Der Umzug ist geschafft, alle Gegenstände sind ordentlich verräumt und der Alltag kann beginnen. Wenn nicht die großen Mengen an Verpackungen wären, die unnötig Platz wegnehmen und immer im Weg sind. Um Umzugskartons nach dem Umzug lagern zu können, geht wertvoller Stauraum für andere Utensilien verloren. Deshalb sind insbesondere die Kartonagen ein Problem. Um diese loszuwerden, gibt es jedoch sogar gleich mehrere Lösungen. Am einfachsten ist es, die Umzugskartons zu entsorgen. Dadurch werden jedoch wertvolle Rohstoffe verschwendet und die Umwelt wird belastet. Wie man mit den überflüssigen Kartonagen umweltfreundlicher und nachhaltiger nach dem Umzug umgeht zeigen wir hier in unserem Ratgeber.

Umzugskartons gehören nicht in die Mülltonne

Viele Gründe sprechen dagegen, Umzugskartons in den üblichen Altpapiercontainer zu geben. Einerseits benötigen die Kartons ein enormes Volumen - machen Sie sich nicht gleich beim Einzug in die neue Hausgemeinschaft bei ihren Nachbarn unbeliebt, indem Sie die Papiermülltonne verstopfen! Andererseits ist der Aufwand des Zerkleinerns oder des Faltens mühsam und zeitintensiv. Sachkundige wissen, dass es außerdem nicht erlaubt ist, diese hochwertigen Hilfsmittel über den Bio- oder den Hausmüll zu beseitigen. Es wäre doch viel besser, noch gut erhaltene Verpackungskisten aus Pappe einer anderen Verwendung zuzuführen. Diese kommen allerdings nicht nur der Umwelt zugute sondern auf viele Weise auch den Mitmenschen. Nachfolgend werden einige interessante Alternativen für ein nachhaltiges Entsorgen oder Weiterverwenden der Umzugskartons aufgezeigt.

18 Buchungen in der letzten Stunde

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich

Umzugskartons selbst einlagern bis zur Weitergabe

Bei ausreichenden Unterbringungsmöglichkeiten in leer stehenden Garagen, Kellerräumen oder Scheunen lassen sich gebrauchte Umzugskartons in diesen Bereichen vor Witterung geschützt aufbewahren. Wichtig dabei ist, dass der Lagerort ausreichend vor Feuchtigkeit geschützt ist. Diese macht die Pappe nicht nur instabil oder völlig unbrauchbar, sondern kann außerdem auch zu Schimmel führen. Findet in der näheren Umgebung ein Flohmarkt statt, zu dem die Kartonagen transportiert werden können, empfiehlt sich ein Verkauf, mit dem Sie noch etwas Geld machen können. Kombinieren Sie am besten den Verkauf von unnötigen Haushaltsgegenständen, die beim Entrümpeln vor oder nach dem Umzug aussortiert wurden, mit dem Verkauf von gebrauchten Umzugskartons, um sich somit zu Entmisten und noch etwas hinzu zu verdienen. Wer in absehbarer Zeit einen Umzug bewältigen muss, der wird sich freuen, diese Verpackungen billig zu erstehen, zumal diese mehrfach genutzt werden können. Die Preise sollten natürlich in einem verträglichen, vernünftigen Limit liegen. Bei größeren Mengen wären Rabatte vorteilhaft. Machen Sie sich außerdem ein Bild vom Zustand der Umzugskartons. Verkaufen Sie keine beschädigten oder instabilen Kartonagen, um den zukünftigen Benutzern einen bruchsicheren Umzug zu gewährleisten.

Umzugskartons als Ordnungssysteme benutzen

Um für alle möglichen Dinge eine zuverlässige Verpackung zu finden, die zudem stapelbar ist, sind Umzugskartons für den eigenen Bedarf perfekt. Gerade die aus Kunststoffen hergestellten Erzeugnisse sind sehr strapazierfähig und zeitlos. Sie sind zweckmäßig als Unterbringungsmöglichkeiten für Werkzeug, Spielsachen, Kleidung oder Bastelutensilien. Mit etwas Geschick und Kreativität lassen sich die Umzugskartons ganz einfach verschönern. Sie können beispielsweise Farben, Geschenk- oder Bastelpapiere oder Ausschnitte aus Büchern und Magazinen verwenden, um die schmucklosen Kartonagen in echte Hingucker zu verwandeln. Gerade junge Menschen, die in die erste eigene Wohnung gezogen sind und vielleicht noch nicht über ausreichend Stauraum in Form von Regalen und Schränken verfügen, können diese Manko zumindest zeitweise mit Umzugskartons ausgleichen.

Umzugskartons verschenken

Bestimmt haben auch Sie jemanden im Freundes oder Bekanntenkreis, der sich über eine kostenlose Unterstützung freuen würde. Denn wer seine Umzugskartons nicht mehr braucht und nicht unbedingt auf das Geld angewiesen ist, kann diese auch ganz einfach verschenken. Für bedürftige Menschen stellen kostenlose Verpackungen eine tolle Unterstützung dar. Über Sachspenden oder über Sozialkaufhäuser lassen sich diese Erzeugnisse schnell und unkompliziert weiterreichen und kommen somit garantiert Menschen zugute, welche auf Unterstützung angewiesen sind. Manchmal spricht es sich auch herum, dass ein Nachbar, ein Angehöriger oder ein Bekannter umziehen will. Da wäre es passend, die Verpackungsmaterialien abzugeben. Zudem muss nicht alles mit Geld geregelt werden! Ein Tausch von Dienstleistungen oder Gegenständen kann so viel wertvoller sein. Brauchen Sie Hilfe beim Streichen oder benötigen Sie noch ein paar grundlegende Dinge wie Kaffee oder Reinigungsmittel? Dann tauschen Sie das doch einfach gegen Ihre gebrauchten Umzugskartons.

Umzugskartons an die Umzugsfirmen zurückführen

Kundenfreundliche Umzugsunternehmen, die sich auf die Bedürfnisse der Umzügler eingestellt haben, bieten oftmals als Service die kostenfreie Rücknahme von Umzugskartonagen an. Wenn diese unbeschädigt sind, überraschen einige Umzugsfirmen Ihre Kunden sogar mit einer Rückholung direkt von zu Hause. Nach einem Anruf oder einer Mail kommen die Mitarbeiter zu einem vereinbarten Termin einfach vorbei und nehmen die Kartons mit. Je nach Zustand werden diese Umzugskartons dann weiter verwendet oder fachgerecht entsorgt. Umzugsunternehmen profitieren daher ebenso von diesem Service, da diese unnötige Kosten für die Neukauf von Umzugskartons vermeiden können.

Umzugskartons weiter verkaufen

Um Umzugskartons preisgünstig zu verkaufen, sollten diese am besten über Inserate und Kleinanzeigen angeboten werden. Diese lassen sich in regionalen Zeitungen oder im Internet schalten. Manchmal hilft auch schon die gute alte Mundpropaganda. Öffentliche Anzeigen sind ebenfalls ein Mittel, um Umzugskartons zum Verschenken einzustellen. Sie müssen ganz sicher nicht lange warten, bis sich die ersten Interessenten bei Ihnen melden.

Der Umwelt zuliebe auf Pappkartons verzichten

Im Gegensatz zur Vermietung von normalen Umzugskartons aus Pappe sind Plastikboxen gegenwärtig zunehmend der Renner. Diese Produkte können bei laufender Wiederverwendung hunderte Pappkartons ersetzen. Erst nach sehr langer Zeit, wenn diese Plastikprodukte tatsächlich ausgedient haben, werden diese der Verwertung zugeführt und recycelt. Das heißt, daraus entstehen wieder neue Plastikbehälter. Herkömmliche Umzugskartons aus Pappe überstehen maximal vier Umzüge. Die Kunststoffboxen halten wesentlich länger.

Umzugskartons ausleihen

Eine eher weniger praktizierte Vorgehensweise, die sich jedoch immer mehr durchsetzt, ist das Verleihen der Umzugskartons. Eigene Kartons oder Plastikcontainer werden in den Kleinanzeigen zum Ausleihen angeboten. Ein Preis beziehungsweise ein Pfand wird vereinbart und nach dem Umzug kommen die Kisten wieder zum Eigentümer zurück. So gelangen wesentlich weniger Umzugskartons in den Umlauf. Wer diese Variante nutzt, der ist die Kartons gleich nach dem Umzug wieder los und muss sich selbst nicht für deren Entsorgung engagieren.

Sind die Umzugskartons nicht mehr zu gebrauchen, dann gehören diese in die Altpapiersammlung. Sie werden dann recycelt und wieder zu neuen Wellpappen verpresst. Wenn man die Umzugskisten nicht mehr braucht und loswerden möchten, dann ist dies definitiv die beste und nachhaltigste Lösung, ohne die Umwelt zu belasten.

Was Sie bei Umzugskartons vor dem Umzug beachten sollten

Bevor Sie sich nach einem erfolgreichen Umzug von Ihren Umzugskartons verabschieden können, müssen diese natürlich von Ihnen selbst besorgt werden. Vielleicht sind ja auch Sie über eine der oben genannten Möglichkeiten zu Ihren Umzugskartons gekommen? Falls Sie auch daran interessiert sind, worauf Sie beim Erstehen von Umzugskartons achten sollten, dann lesen Sie unseren Artikel Umzugskartons: kaufen, leihen oder umweltfreundliche Box? Dort erhalten Sie außerdem Tipps zum finden von günstigen Umzugskartons und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

18 Buchungen in der letzten Stunde

Zur ihrer Umzugsplanung in nur wenigen Minuten

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich

  • FlexMove ist die kluge Entscheidung für Ihren Umzug. Sie sparen bis zu 38% auf Ihren Umzugspreis und schonen dabei auch noch die Umwelt
  • Umweltfreundlich umziehen mit Movinga - Wir pflanzen Bäume für Ihren Umzug
  • Wir koordinieren Ihre Umzugsplanung von A bis Z

18 Buchungen in der letzten Stunde

Sichere Bezahlung

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich