Brauchen Sie Hilfe? Einfach kostenfrei anrufen

Home
Umzugskartons packen  | Movinga

Verletzungen beim Umzug vermeiden

Umzugskartons packen  | Movinga

Bei einem Umzug wirken meist nicht nur die Personen mit, die einen Wohnungswechsel geplant haben, sondern auch viele Helfer. Das können Verwandte, Bekannte, Freunde, Nachbarn oder Arbeitskollegen sein. Ist der Umzug geschafft, ist jeder Beteiligte froh, sich ausruhen zu können und alles an Ort und Stelle vorzufinden. In dieser Situation wäre es sehr ärgerlich, wenn das Umzugsereignis durch einen Unfall oder durch Verletzungen getrübt wäre.

Klassiker unter den Umzugsverletzungen

Verletzungen sowie kleine oder größere Unfälle beim Umzug sind nicht selten. Oftmals treten diese Probleme nicht absehbar und plötzlich auf. Die häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei Umzügen sind folgende:

  • Quetschungen und Schnittwunden an den Händen und den Unterarmen[/Eli]
  • Quetschungen, Schnitt- und Stichverletzungen an den Zehen beziehungsweise an den Fußsohlen
  • Einschränkungen der Beweglichkeit und Schmerzen in der Lendengegend
  • Zerrungen und Bänderrisse an den Fußknöcheln sowie an den Knien durch Umknicken
  • Knochenbrüche durch Stürze
  • Prellungen am Kopf durch Anstoßen
  • Einklemmen von Nerven
  • Bandscheibenvorfälle
  • Verletzungen im Straßenverkehr
  • Verletzungen der Atemwege und der Haut durch Verätzungen
  • Kreislaufschwäche bei zu hohe Temperaturen
  • Stürze aus hohen Stockwerken

Die Ursachen für diese Verletzungen beim Umzug sind vielschichtig. Fast alle Schäden müssen nicht sein, denn oftmals genügt schon das richtige Maß an Achtsamkeit, um Umzugsverletzungen vorzubeugen.

Unfälle beim Umzug vermeiden mit einfachen Ratschlägen

Die wichtigste Regel, damit es bei Umzug nicht zu Verletzungen kommt, ist eine ausgeklügelte Organisation einschließlich eines ausreichenden Zeitrahmens. Durch Hektik, Stress und ein wildes Durcheinander wird Unfällen und Verletzungen Vorschub geleistet.

0 Buchungen in der letzten Stunde

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich

1. Festes Schuhwerk

Des Weiteren muss darauf geachtet werden, dass alle Teilnehmer am Umzug entsprechend gekleidet sind und sicheres Schuhwerk tragen. Das heißt, feste, geschlossene Schuhe, am besten Arbeitsschutz- oder Sicherheitsschuhe oder zumindest stabile Turnschuhe oder Halbschuhe. Sie schützen die Füße vor herabfallenden spitzen oder scharfen Gegenständen. Unzureichend rutschfestes Schuhwerk kann dazu führen, dass die Umzügler auf glatten Böden ausrutschen und stürzen können. Da bei Umzügen auf den Fußböden oder Treppen oftmals Nägel, Tackerelemente oder andere schneidende oder stechende Utensilien zu finden sind, sollen die Sohlen der Schuhe durchtrittsicher sein.

2. Handschuhe tragen

Damit die Hände nicht durch Verletzungen beim Umzug beeinträchtigt werden, sind Arbeitsschutzhandschuhe zu empfehlen. Insbesondere beim Tragen scharfkantiger Möbelteile oder Gefäße mit ätzenden Flüssigkeiten ist das sinnvoll.

3. Das richtige Heben und Tragen

Wer ein rückenschonendes Heben und Tragen beim Umzug berücksichtigt, dem bleiben nachträgliche oder sofortige Beschwerden beim Umzug erspart. Nicht selten fallen Umzugshelfer aus, weil sie zu schwere Lasten allein oder falsch Heben und Befördern. Zweckmäßig sind hierbei zur Verfügung gestellte Hilfsmittel wie professionelle Tragegurte, einfache Sackkarren für ebene Flächen und Sackkarren mit drei Rädern für das Steigen über Treppen oder Bordsteinkanten. Möchten Personen beim Umzug behilflich sein, die bereits unter Rückenerkrankungen leiden, dann sollten diese eher leichte Tätigkeiten übernehmen. Beim Heben sind Kommandos wichtig, damit alle Beteiligten die Lasten gleichzeitig anheben und abstellen.

4. Kartons fest und sicher verpacken

Verletzungen können auch dadurch geschehen, dass die Verpackung nicht sorgfältig genug erfolgt ist. Das kann dazu führen, dass sich die Verpackungskartons öffnen und auf die Füße fallen. Vermieden sollten beim Verschließen von Verpackungsmitteln Tackerklammern oder sonstige spitz zulaufende Komponenten, in die man hinein greifen kann.

5. Regelmäßig Laufwege reinigen

Befindet sich auf dem Boden Glas oder sonstiges gesplittertes oder gleitfähiges Material, sollte dieses sofort gründlich beseitigt werden. Danach sollte die Stelle gut abtrocknen, damit durch die Nässe kein Rutschgefahr besteht.

6. Größte Vorsicht bei Fenstern und Balkonen

Werden Umzugsstücke durch Fenster oder über Balkone bewegt, ist eine große Vorsicht geboten, damit Personen nicht abstürzen können. Professionelle Umzugsfirmen haben dafür eine spezielle technische Ausstattung, die besonders bei Hochhäusern eingesetzt wird. Wer sich diesen Balanceakt selbst oder anderen zutraut, handelt fahrlässig!

7. Für ausreichend Beleuchtung sorgen

Ausreichend Beleuchtung ist gerade in Kellerräumen, auf Dachböden und bei abendlichen oder nächtlichen Umzugsaktionen bedeutsam, damit keine Unfälle beim Umzug geschehen können. Unter dieser Voraussetzung ist eine optimale Sicht gegeben. Unter dieser Voraussetzung werden unvermeidbare Stolperfallen rechtzeitig erkannt.

8. Intaktes Werkzeug nutzen

Bei einem Umzug sollten nur mit zweckmäßigem intaktem Werkzeug hantiert werden, das zudem immer wieder ordentlich verwahrt werden muss. Kleine Kinder sollten zudem nicht in einem Umzugsgeschehen umherlaufen, denn sie können nicht lückenlos beaufsichtigt werden.

9. Mit einem Umzugsunternehmen sicher umziehen

Je nachdem, welche Gefährdungen bei einem Umzug auftreten können, ist es auf jeden Fall ratsam, ein Umzugsunternehmen zu engagieren, dessen Mitarbeiter viel Erfahrung, die entsprechende körperliche Konstitution und eine passende Auswahl an Hilfsmitteln mitbringen. Dank der umfangreichen Serviceleistungen von Movinga müssen sich die Umzügler nicht um zusätzliche Versicherungen für die Helfer bemühen. Darüber hinaus entfällt das Heranschaffen zuverlässiger Hilfsausrüstungen, die grundsätzlich zu den Innovationen Movingas gehören. Auf diese Weise kommt niemand zu Schaden und der Umzug verläuft rundum erfolgreich.

0 Buchungen in der letzten Stunde

Zur ihrer Umzugsplanung in nur wenigen Minuten

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich

  • FlexMove ist die kluge Entscheidung für Ihren Umzug. Sie sparen bis zu 38% auf Ihren Umzugspreis und schonen dabei auch noch die Umwelt
  • Umweltfreundlich umziehen mit Movinga - Wir pflanzen Bäume für Ihren Umzug
  • Wir koordinieren Ihre Umzugsplanung von A bis Z

0 Buchungen in der letzten Stunde

Sichere Bezahlung

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich