Brauchen Sie Hilfe? Einfach kostenfrei anrufen

Paar Umzug erfolgreich  | Movinga

Unsere Umzugstipps

Paar Umzug erfolgreich  | Movinga

Tipp Nummer 1: Planen Sie voraus

Unsere erste Tipp ist ganz einfach: Planen Sie Ihren Umzug voraus! Je mehr Zeit Sie in die Planung investieren, desto entspannter wird der eigentliche Umzug ablaufen.

Im Voraus planen

Wenn Sie Ihren Umzug planen, denken Sie nicht nur an die großen Dinge wie Möbel oder Kisten. Nehmen Sie sich auch Zeit für die kleinen Details – sie werden Ihnen am Ende das Leben leichter machen! Denken Sie auch an die praktischen Dinge, wie zum Beispiel: Wo bekomme ich umzugsbedingt eine neue Adresse? Welche Versicherung muss ich für den Umzug abschließen? Und was mache ich mit meinem geliebten Haustier?

Die Umzugs-Checkliste, ein wesentliches Element

Ein für alle Mal Ordnung in den Umzugs chaos bringen? Mit einer selbst erstellten Checkliste ist das kein Problem! So behalten Sie den Überblick und können ganz entspannt an die Sache rangehen:

Hier unsere Tipps um eine effektive Checkliste zu erstellen:

  • Es ist wichtig, jedes größere Projekt in mehrere kleinere Aufgaben zu unterteilen. Dies vermeidet Aufschub und Entmutigung angesichts zu großer Aufgaben!
  • Setzen Sie sich jeden Tag ein klares Ziel und unterteilen Sie dieses in mehrere kleinere Ziele.
  • Seien Sie bei der Zielsetzung realistisch!

Durch eine selbst erstellte Umzugs-Checkliste können Sie Ihre Organisation effektiv planen und sich somit vor Überforderung schützen.

Tipp Nummer 2: Sortieren

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden – und das nicht zuletzt, weil man sich von alten Dingen trennen und neue anschaffen muss. Oft steht man aber auch vor dem Problem, dass die neue Wohnung einfach zu klein ist für alles, was man gerne behalten möchte. In diesem Fall hilft es, sich von Dingen zu trennen, die man nicht mehr braucht oder die einem emotional nicht mehr so viel bedeuten. So reduziert man nicht nur den Aufwand beim Einpacken und Auspacken, sondern kann auch Platz in der neuen Wohnung schaffen.

Welche Sachen kann ich wegwerfen? Es ist ratsam, sich vor dem Umzug Gedanken darüber zu machen, welche Dinge man mitnehmen und welche nicht. Bestimmte Dinge können entweder verkauft oder weggeworfen werden. Dazu gehören:

  • Alte Kleidung, die man nicht mehr trägt
  • Möbel, die man nicht mehr braucht oder die beschädigt sind
  • Schnick-Schnack und andere Dekorationselemente, die nur Staub sammeln
  • Alte Zeitungen und Zeitschriften
  • Lebensmittel, die abgelaufen sind oder die man nicht mehr essen möchte Wenn man sich von diesen Dingen trennen möchte, kann man sie entweder verkaufen (zum Beispiel auf einem Flohmarkt oder online) oder einfach wegwerfen. Es ist wichtig, dass man sich von unnötigem Ballast befreit, bevor der Umzug beginnt. So spart man Zeit und Kraft, die für die eigentlichen Umzugsarbeiten besser genutzt werden können.

24 Buchungen in der letzten Stunde

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich

Tipp Nummer 3: Umzugskartons gut packen

Wie packen Sie Ihre Umzugskartons richtig?

Viele Menschen haben keine Ahnung, wie sie ihre Umzugskartons richtig packen sollen. Das ist verständlich, denn wer macht schon regelmäßig einen Umzug? Für diejenigen unter uns, die bald umziehen oder vielleicht sogar zum ersten Mal umziehen, haben wir hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Umzugskartons richtig packen. Wenn Sie Ihre Sachen in den Umzugskartons verpacken, sollten Sie zuerst die schweren Gegenstände einpacken. Dazu gehören Bücher, Geschirr und andere schwere Gegenstände. Legen Sie diese Gegenstände am Boden des Kartons und füllen Sie den Rest des Kartons mit leichteren Gegenständen auf. Wenn Sie den Karton vollgestopft haben, sollten Sie noch etwas Zeit mit dem Aufräumen der Sachen in den Karton verbringen, damit nichts kaputt geht. Es ist auch sehr wichtig, dass Sie genügend Luftpolsterfolie oder andere Polstermaterialien in den Karton geben. Stellen Sie sicher, dass die Sachen gut gepolstert sind und nichts im Karton rumrollt oder verrutscht. Dadurch wird verhindert, dass etwas kaputt geht oder Beschädigungen an Ihren Sachen entstehen. Bevor Sie den Deckel auf den Karton setzen, sollten Sie noch einmal alles überprüfen und sicherstellen, dass nichts kaputt gehen kann. Wenn Sie den Karton verschließen, sollten Sie ein Schild anbringen und beschriften, was sich darin befindet und ob der Inhalt empfindlich ist oder nicht. Auf diese Weise wissen alle Beteiligten Bescheid und können entsprechend vorsichtig sein.

Wenn Sie ein paar einfache Tipps befolgen, wird Ihr Umzug reibungslos verlaufen und Sie werden schnell merken, dass das Packen keine Hexerei ist.

Hier die besten Tipps fürs Packen:

  1. Nehmen Sie sich genug Zeit für das Packen. Räumen Sie Schritt für Schritt aus und entscheiden Sie, was mitgenommen, weggeworfen oder verschenkt werden soll. So entsteht kein Chaos und alles hat seinen Platz – auch in den Umzugskartons.
  2. Verwenden Sie unterschiedliche Größen von Umzugskartons. Kleinere Gegenstände können in größeren Kartons problemlos verstaut werden, aber Achtung: Zu große Gegenstände sollten nicht in kleinste Kistchen gestopft werden – das belastet die Seitenteile der Kiste und es besteht die Gefahr des Reißens. Achten Sie also auf eine sinnvolle Größenauswahl Ihrer Kartons.
  3. Beschriften Sie jeden Karton an mehreren Stellen mit Inhalt und Zimmernummer – so findet später jeder Gegestand seinen angestammten Platz im neuen Heim und muss nicht erst lange suchen oder umgeräumt werden Wenn Sie Ihre Umzugskartons richtig packen, können Sie sicher sein, dass alles heil ankommt und nichts beschädigt wird!

Wie verschließe ich einen Umzugskarton?

Da bei einem Umzug meist viele verschiedene Umzugskartons benötigt werden, ist es wichtig, diese richtig zu verpacken und gut zu verschließen. Zu Beginn sollten Sie sich überlegen, welche Gegenstände in welchen Umzugskarton kommen sollen. Danach können Sie die Umzugskartons bei Bedarf beschriften.

Bevor Sie mit dem Packen der Umzugskartons beginnen, sollten Sie diese gründlich auf Schäden untersuchen und eventuell beschädigte Kartons entsorgen. Achten Sie darauf, dass die Umzugskartons nicht zu schwer werden, sonst können Sie beim Transportieren oder Tragen leicht die Griffe abbrechen. Für empfindliche Gegenstände und Kleidungsstücke eignen sich am besten Polstermaterialien wie Luftpolsterfolie, Styropor oder Papier. So können Sie Ihre Sachen vor Stößen und Erschütterungen schützen.

Zum Verschließen der Umzugskartons eignet sich am besten Klebeband, da Schnüre oder Bänder sehr leicht reißen können. Achten Sie darauf, dass das Klebeband stark genug ist und im Idealfall auch wasserabweisend ist. So können Sie Ihre Umzugskartons auch bei schlechtem Wetter problemlos transportieren.

Tipp Nummer 4: Achten Sie besonders auf Haushaltsgeräte

Wenn Sie sich auf einen Umzug vorbereiten, ist es wichtig, einige Ihrer Haushaltsgeräte richtig zu behandeln, um Beschädigungen und Verluste zu vermeiden. Zu den wertvollsten Geräten in Ihrem Zuhause gehören Kühlschrank, Waschmaschine und Geschirrspüler - alle teuren Geräte, die mit Wasser und Strom arbeiten. Bevor Sie diese Geräte transportieren, müssen Sie sicherstellen, dass sie vom Stromnetz getrennt und entleert werden. Diese Schritte sind unerlässlich, um einen reibungslosen Umzug zu gewährleisten. Kleinere Haushaltskleingeräte wie Mikrowelle oder Kaffeemaschine zum Beispiel, werden am sichersten in Luftpolsterfolie und in geeigneten Kartons geschützt. Wenn möglich, transportieren Sie Ihren Fernseher und PCs in der Originalverpackung ins neue Zuhause.

Zusätzliche Tipps für den Umzugstag

Diese zusätzlichen Tipps können Ihnen am Umzugstag selbst helfen: Tragen Sie zunächst Ihre wertvollsten Gegenstände – Schmuck, Ausweispapiere – bei sich. Bereiten Sie auch ein Erste-Hilfe-Set vor, das Sie den ganzen Tag bei sich tragen. Bewahren Sie einen kleinen Koffer mit den nötigen Dingen für den ersten Abend und den Folgetag in Ihrer neuen Wohnung auf: Sie werden nicht unbedingt die Motivation haben, nach Ihrem Umzugstag nach der Kiste zu suchen, in der Sie Ihren Schlafanzug oder Ihre Zahnbürste aufbewahrt haben!

Folgendes sollten Sie in Ihrem kleinen Koffer für die erste Nacht in der neuen Wohnung mitnehmen:

  • Schlafanzug
  • Duschartikel - Seife, Duschtuch - sowie Hygieneartikel
  • Ein Outfit für den nächsten Tag
  • Telefon- oder Computerladegeräte

Wählen Sie Movinga, um Ihren Umzug zu organisieren

Sie können bei Ihrem Umzug von unserer Professionalität und Erfahrung profitieren! Unser Team übernimmt für Sie die gesamte Organisation vom Kostenvoranschlag bis zum Logistikmanagement.

Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Umzugsangebot!


Ihre häufig gestellten Fragen zum Thema Umzugstipps

  • Wie transportiere ich meine Pflanzen bei einem Umzug richtig?

Um die Pflanzen auf den bevorstehenden Umzug vorzubereiten, gießt man sie am besten einen Tag im Voraus. Auch die Erde in den Blumentöpfen sollte nicht zu trocken sein, da sie sonst Schockwellen besser aufnimmt und die Pflanze Schaden nehmen könnte. Die Pflanzen müssen anschließend in stabile Kisten oder Gefäße verpackt werden, sodass sie im Transport nicht umfallen und herunterfallende Blätter keinen Schaden anrichten können. Auch hierbei ist es wichtig, dass die Gefäße vorher gut mit Wasser gefüllt sind. Anschließend stellt man die Kisten an einen kühlen Ort ohne direkter Sonneneinstrahlung.

  • Haben Sie Tipps zum Möbeltransport?

Wenn Sie Ihre Möbel beim Umzug selbst transportieren, ist es wichtig, sicherzustellen, dass sie richtig gesichert und stabilisiert werden. Dazu müssen Sie zunächst die richtige Ausrüstung wie Spanngurte, Polstermaterial und einen geeigneten Anhänger oder Lkw besorgen. Bevor Sie die Möbel in den Anhänger oder Lkw laden, sollten Sie sie gründlich reinigen und von Staub befreien. Achten Sie auch darauf, schwere Möbelstücke nicht über leichte zu stapeln. Damit Sie sich keine Sorgen machen müssen, haben wir hier ein paar Tipps für Sie, damit Ihre Möbel sicher transportiert werden:

  • Verpacken Sie Ihre Möbel so gut wie möglich in Polsterfolie oder Decken, um Kratzer und Beulen zu vermeiden.
  • Heben Sie schwere Möbel an, indem Sie sie auf kleine Holzkisten stellen. Auf diese Weise können Sie verhindern, dass die Möbel beim Transport beschädigt werden.
  • Markieren Sie alle Ecken und Kanten Ihrer Möbel, damit das Umzugsunternehmen weiß, wo Vorsicht geboten ist. Wenn alles gut verpackt und gesichert ist, kann der Transport ohne Probleme starten!
  • Wie kann man die Arbeit der Umzugshelfer am Umzugstag erleichtern?

Umzüge sind nicht nur für unsere Kunden anstrengend, auch für die Möbelpacker ist es ein anstrengender Tag. Die Möbel müssen schnell und sorgfältig verpackt werden, damit sie den Transport unbeschadet überstehen. Oft ist es hilfreich, wenn die Bewohner des Hauses die Arbeit der Möbelpacker erleichtern. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie die Arbeit der Möbelpacker am Umzugstag erleichtern können:

  • Räumen Sie alle Zimmer gründlich aus, bevor die Möbelpacker ankommen. So müssen diese nicht extra Zeit mit dem Ausräumen verbringen und können sich ganz auf das Verpacken der Möbel konzentrieren.
  • Schaffen Sie Platz für die Möbelpacker, damit diese gut arbeiten können. Räumen Sie beispielsweise Teppiche und andere Hindernisse aus dem Weg.
  • Packen Sie kleinere Gegenstände selbst ein und stellen Sie diese bereit, damit die Möbelpacker sich nicht damit befassen müssen.
  • Bereiten Sie Getränke und snacks vor, damit die Möbelpacker während der Arbeit nicht durstig oder hungrig werden.
  • Seien Sie höflich zu den Möbelpackern und bedanken Sie sich für ihre harte Arbeit!
  • Wie transportiere ich meine Kleidung am Umzugstag richtig? In erster Linie sollte man sich überlegen, welche Kleidungsstücke am wichtigsten sind und diese dann entsprechend einpacken. Die restlichen Kleidungsstücke können in Kisten oder Taschen verstaut werden. Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass die Sachen nicht zu lange in den Kisten bleiben, da sie sonst Falten bekommen können. Am besten ist es, die Kleidung am Tag des Umzugs in die neue Wohnung zu bringen und sofort aufzuhängen oder in die Schränke zu räumen. So kann man sicher sein, dass alles an seinem Platz ist und nichts verloren geht.

24 Buchungen in der letzten Stunde

Zur ihrer Umzugsplanung in nur wenigen Minuten

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich

  • FlexMove ist die kluge Entscheidung für Ihren Umzug. Sie sparen bis zu 38% auf Ihren Umzugspreis und schonen dabei auch noch die Umwelt
  • Umweltfreundlich umziehen mit Movinga - Wir pflanzen Bäume für Ihren Umzug
  • Wir koordinieren Ihre Umzugsplanung von A bis Z

24 Buchungen in der letzten Stunde

Sichere Bezahlung

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich