Klimafreundlicher Umzug

Allein der Verkehr auf unseren Straßen verursacht einen Großteil der Treibhausgasemissionen unseres Landes. Welche Lösung hat Movinga gefunden, um dies zu reduzieren?

Der One-way-Umzüge, ein klimafreundlicher Ansatz

Vermeidung von CO2-Emissionen

Wir wissen, dass Abgase unserer Fahrzeuge die Quelle vieler Treibhausgase unserer Erde sind. In einer Zeit, in der der Klimaschutz zu einem der wichtigsten Themen unserer politischen Agenda zählt, muss sich die Umzugsbranche ihres ökologischen Fußabdrucks bewusst werden und entsprechend handeln. Um entsprechend verantwortungsvoll zu handeln, arbeitet Movinga mit verschiedenen Ansätzen, die den CO2 Ausstoß der Transporter zum Einen effizient reduzieren soll, zum Anderen um ihm durch das Pflanzen neuer Bäume entgegenzuwirken.

One-way Umzug: Reduzierung des mit dem Umzug verbundenen CO2-Fußabdrucks

Der One-way Umzug kombiniert die Umzugsfahrten für jeden Auftrag miteinander und verringert durch die Vermeidung von Leerfahrten die CO2-Emissionen für jeden Umzug. Durch die Zusammenlegung verschiedener Umzugsfahrten können zusätzliche Fahrten Hin und Rückfahrten vermieden und der CO2-Fußabdruck reduziert werden.

Umziehen und dabei die Umwelt schützen: hier ein paar Tipps

Jedes Jahr ziehen etwa 10 % der deutschen Haushalte um, was erhebliche Auswirkungen auf unser Klima hat. Hierbei sind die Fahrten unserer großen Transporter quer durch Deutschland genauso zu erwähnen wie der zusätzlich anfallende Müll, der mit einem Umzug verbunden ist. Wir alle sollten daher konkrete Maßnahmen ergreifen um verantwortungsvoll mit unseren Ressourcen umzugehen. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Umzug grüner gestalten können:

Sortieren Sie Ihre Schränke aus

Ein Umzug ist immer die ideale Gelegenheit, um all Ihre Habseligkeiten gründlich zu sortieren und herauszufinden, was Sie in Ihr neues Heim mitnehmen möchten und was Sie nicht mehr benötigen. Nach dem Aussortieren von nicht mehr gebrauchten Teilen können Sie Ihren alten Schätzen ein zweites Leben schenken. Spenden Sie den sauberen und funktionstüchtigen Gegenständen entweder einer Wohltätigkeitsorganisation oder fragen Sie in Ihrem Verwanden und Bekanntenkreis, ob jemand den Sie kennen Interesse an den Teilen hat. Außerdem gibt es die Möglichkeit sich auf Webseiten wie eBay oder Kleiderkreisel/Vinted etwas dazuzuverdienen. Auf diese Weise können Sie das Volumen Ihres Umzugs reduzieren und gleichzeitig den Preis, sowie den CO2 Ausstoß der Transporter reduzieren.

Verpackungsmaterial für Ihren Umzug

Um Ihren Umzug etwas klimaschonender zu gestalten, achten Sie darauf so wenig Müll wie möglich zu produzieren und stattdessen auf Dinge zurückzugreifen, die Sie bereits haben und die Sie wiederverwenden können. Eine Möglichkeit besteht darin, Taschen und Gepäckstücke zu verwenden, um Ihr Hab und Gut ins neue Heim zu transportieren. Ein Koffer eignet sich beispielsweise sehr gut zum Verpacken bestimmter Gegenstände und schützt gleichzeitig vor möglichen Stößen während des Transports.    
Ebenso können Sie bereits gebrauchte Umzugskartons von Freunden oder der Familie verwenden, oder in Geschäften nachfragen, ob Sie deren übrige Kartons für Ihren Umzug verwenden dürfen. Da die Ware vieler Geschäfte meist regelmäßig in Kartons ab Lager geliefert werden, sind diese oft froh, wenn Sie die Kartons nicht selbst entsorgen müssen.

Einwegverpackungen begrenzen

Statt Luftpolsterfolien können Sie zum Schutz Ihrer persönlichen Schätze Zeitungspapier oder Umzugsdecken verwenden. Lassen Sie Ihrer Fantasie hier freien Lauf: Auch Socken können beispielsweise Wassergläser oder andere kleinere Gegenstände schützen und in Bettlaken lässt sich Zerbrechliches hüllen.

Ziehen Sie mit Movinga Ressourcen-schonend um

Es ist uns bewusst, dass der Umzugsmarkt aufgrund der vielen Fahrten mit Umzugswagen durch ganz Europa einen großen Beitrag an der Klimakrise hat. Da uns die Umwelt am Herzen liegt, gehen wir mit verschiedenen Projekten voran um die Abgasemissionen zum Einen zu verringern und zum Anderen etwas auszugleichen. Mit unserer Routenoptimierung kombinieren wir die Fahrten verschiedener Aufträge unserer Kunden so, dass Leerfahrten so weit wie möglich vermieden werden. Außerdem arbeiten wir eng mit unserem Partner (One Tree Planted)[https://onetreeplanted.org/] zusammen, der für jeden unserer Umzüge bäume in verschiedenen Ländern der Welt für uns pflanzt. So versuchen wir aktiv unser konkretes Engagement für die Umwelt umzusetzen!

Fordern Sie schnell Ihr kostenloses Umzugsangebot an!


Häufig gestellte Fragen zum Thema Klimafreundlicher Umzug

  • Was ist die größte Umweltbelästigung im Zusammenhang mit dem Umzug?
Der beim Transport in LKWs verbrannte Diesel ist die größte Umweltbelästigung im Zusammenhang mit einem Umzug. Der zweitgrößte Faktor ist der anfallende Müll des Verpackungsmaterials, da dieser oft nicht wiederverwendet wird.

  • Was kann ich tun, um meine Kartons nach dem Umzug nicht wegzuwerfen? Um zu vermeiden, dass Ihre Umzugskartons weggeworfen werden, können Sie sie an Ihre Mitmenschen spenden. Vielleicht kennen Sie jemanden, der selbst bald umziehet und sich über Ihr Verpackungsmaterial freut. Auch Vereine sind auch manchmal in Not, und können Ihre Spende gut gebrauchen. Gehen Sie daher mit den Kartons während Ihres Umzugs sorgfältig um.

24 Buchungen in der letzten Stunde

Sichere Bezahlung

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich