Ihre Checkliste zur Adressänderung beim Umzug

Ein Umzug bringt viele Aufgaben und Herausforderungen mit sich. Sei es die Auswahl der neuen Schule für die Kinder, die neue Einrichtung oder eben der Umzug selbst. Ein besonders wichtiger Punkt kommt dabei auch der Adressänderung nach dem Umzug zu. Die Anmeldung der neuen Heimat beim Amt sollte innerhalb von 2 Wochen erfolgen. Damit es nicht zu ungewollten Verzögerungen im Briefverkehr und der Start in der neuen Stadt so rasch und unkompliziert wie möglich geschieht, sollten Sie versuchen, ihre Adresse an so vielen Stellen wie möglich zu ändern. Vergessen Sie also nicht ihre Adressänderung auch Versicherungen, Dienstleistern, Banken und sonstigen Stellen mitzuteilen. Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, Ihre Adresse zu ändern, alle relevanten Ansprechpartner im Überblick zu haben und kann ganz einfach nach Erledigung abgehakt werden.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Checkliste zur Adressänderung nach dem Umzug
  2. Nachsendeauftrag
  3. Adressänderungen
  4. Häufig gestellte Fragen

Checkliste zur Adressänderung nach dem Umzug

Grundlagen bei der Adressänderung

Die Adressänderung bei einem Umzug ist wichtig, um zukünftige Post und gesetzlich relevante Dokumente lückenlos weiterhin zu erhalten und sicherzustellen, dass Versicherungspolicen ihre Gültigkeit behalten. Daher ist nicht nur die Anmeldung in der neuen Stadt verpflichtend, sondern kann auch für andere Belange des Lebens viele Probleme vermeiden.

  • Post: Nachsendeauftrag stellen
  • Arbeitgeber über die neue Adresse informieren
  • Kfz-Ummeldung bei Zulassungsstelle nach dem Umzug
  • Kindergarten / Schule über den Umzug informieren

Nachsendeauftrag

Ein Nachsendeauftrag funktioniert wie eine Rufumleitung beim Telefon. Sie ist ein Service der Deutschen Post und stellt sicher, dass alle Briefe und Pakete, die an Ihren Namen in Verbindung mit Ihrer alten Adresse geschickt wurden, für einen bestimmten Zeitraum automatisch an Ihre neue Adresse weitergeleitet werden. So geht kein Brief verloren, auch wenn Sie ihre Adresse möglicherweise noch nicht an jeder Stelle geändert haben. Dieser Service ist jedoch nicht kostenfrei.

Grundsätzlich empfiehlt sich auch der Nachsendeservice der Deutschen Post. Sollten Sie vergessen, einen Ansprechpartner zu informieren, wird die Sendung, sowie alle anderen Sendungen die noch an Ihre alte Adresse gehen, automatisch an Ihre neue Adresse umgeleitet.

Etwas Vorlauf ist außerdem bei der Ummeldung des Telefon- und Internetanbieters notwendig. Die Umstellung kann vereinzelt zwischen 4 und 6 Wochen dauern und sollte daher schon im Voraus angekündigt werden.

Nutzen Sie zusätzlich zur Organisation Ihres Umzugs unsere Umzugs-Checkliste.

Mit dieser #Checkliste zum Ausdrucken an alles denken. #Adressänderung #Umzugstipps

Die Checkliste finden sie auch hier im PDF-Format als Download:

Checkliste zur Adressänderung im PDF-Format

Adressänderungen

Adressänderung bei Behörden

Für die Anmeldung im Bürgeramt Ihrer neuen Stadt gibt es eine Meldefrist von 14 Tagen nach Beginn des neuen Mietvertrages. Achten Sie hier bitte auf eine zeitige Anmeldung, denn verpassen Sie diese Frist, kann es zu erheblichen Bußgeldern führen. Sollten Sie in eine Mietwohnung ziehen, legen Sie dem Einwohnermeldeamt einfach eine Vermieterbescheinigung vor. Der Einzug in die neue Wohnung muss hierfür vom Vermieter innerhalb von zwei Wochen bestätigt werden. Wenn Sie in einen anderen Ort ziehen, sind Sie verpflichtet, auch das Finanzamt über Ihre neue Adresse zu informierten. Bei einem Umzug in eine andere Wohnung im gleichen Ort ist dies nicht nötig, da das Finanzamt über Ihre nächste Steuererklärung vom Wohnungswechsel informiert wird. Bitte beachten Sie, dass es auch wichtig für Sie sein kann, andere Stellen und Ämter über Ihre Adressänderung zu informieren. Hierzu zählen die Kinderstelle in der Familienkasse, das BAföG-Amt, die Agentur für Arbeit und das Jobcenter.

Adressänderung bei Finanzdienstleistern

Um zukünftige Schwierigkeiten zu vermeiden, melden Sie sich am Besten auch bei Finanzdienstleistern wie zum Beispiel Banken so früh wie möglich wegen einer Adressänderung. Tun Sie dies nicht, kann es später grade wenn es um finanzielle Unterstützung geht zu erheblichen Problemen und/oder Verzögerungen kommen.

  • Adresse bei der Bank ändern
  • Kredit- und Kreditkartenunternehmen informieren
  • Finanzielle Unterstützungsstellen (BAföG, Kindergeld, …) über die Adressänderung informieren
  • Steuerberater* innen informieren

Adresse nach Umzug bei Versicherungen ändern

Gerade bei Versicherungen ist es wichtig, dass all Ihre Informationen aktuell sind. Sollte es einmal zum Schadensfall kommen und Ihre persönlichen Daten sind nicht mehr auf dem neusten Stand, kann es hier zu Problemen mit der Versicherung und Ihnen damit teuer zu stehen kommen.

  • Krankenversicherung
  • Lebensversicherung
  • Kfz-Versicherung
  • Hausratversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Rentenversicherung

Adressänderung bei Versorgern

Die Adressänderung bei Versorgern versteht sich meinst von selbst, da Sie diese im Zweifel ja vor dem Umzug kündigen bzw. Ihren Anschluss verändern müssen. Nichtsdestotrotz finden Sie hier eine Liste mit den wichtigsten Anlaufstellen, die Ihre neue Adresse relativ zeitnah erfahren sollten.

  • Gas-Anbieter
  • Telefon / Internet-Anbieter
  • Mobiltelefon-Anbieter
  • Müllentsorger
  • Strom-Anbieter
  • Rundfunkbeitrag

Dienstleistungen über neue Adresse informieren

Auch Dienstleistungen und Serviceanbieter sollten Sie über Ihre neue Adresse informieren. Besonders wenn Sie die Dienstleistung momentan in Anspruch nehmen, könnte es Schwierigkeiten geben, wenn Sie Ihre Adresse nicht ändern. Manche Routinen sind so fest im eigenen Alltag verwurzelt, dass man die offensichtlichsten Personen vergisst zu informieren.

  • Ärzte
  • Anwälte
  • Haushaltshilfen

Mitgliedschaften

  • Fitnesstudio
  • Magazine und Zeitschriften

Online-Services

Auch in den Einstellungen der Onlineshops sollte die Adressänderung nicht vergessen werden. Hier klickt man schnell und routiniert auf "weiter" bis hin zum "Kauf", ohne sich über die Adresse Gedanken gemacht zu haben. Manche Onlineshops sind eben auch für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung eines Kaufs konzipiert. Doch passen Sie hier grade in der Anfangszeit besonders auf. Wer möchte schon, dass sein Paket aus dem Onlineshop dem Nachmieter der alten Wohnung übergeben wird.

  • Online-Shopping-Portale (Amazon, Zalando, …)
  • Streaming-Services (Netflix, Amazon Prime, Sky, …)
  • Lieferdienste

Häufig gestellte Fragen:

Wann muss ich mich im Bürgeramt ummelden?

Ziehen Sie in eine neue Stadt, läuft die Frist von 14 Tagen zur Ummeldung beim Bürgeramt/Einwohnermeldeamt ab dem Datum des Mietvertrags.

Kann man sich vor dem Umzug bereits ummelden?

Nein, eine Ummeldung beim Bürgeramt/Einwohnermeldeamt kann immer erst nach dem tatsächlichen Umzug erfolgen.

35 Buchungen in der letzten Stunde

Sichere Bezahlung

Kostenloses und unverbindliches Angebot - Änderungen & Stornierungen bis 14 Tage vor Umzug möglich